Dach

Stahlbauhallen - Dach

Die Dachverkleidung kann aus verschiedenartigen Materialien gefertigt werden, und zwar in Abhängigkeit von den Bedürfnissen und Präferenzen des Kunden.

  • Außenblech / Dämmung aus Wolle/ Innenblech

Konstruktion:
Die Blechtafeln des Außentrapezbleches sind auf der oberen Seite mit einer Legierung aus Zink und Aluminium oder Polyesterfarbe im RAL-Farbton bedeckt und mit Hilfe von Schrauben mit Dichtungsunterlegscheiben aus Neopren an den Dachpfetten befestigt. Die Innenbleche sind dagegen von der Unterseite mit einer Polyesterfarbe im RAL-Farbton und von der unsichtbaren Seite mit einer Grundierung in grauer Farbe bedeckt.

Isolierung:
Als Isolierung verwendet man am meisten Matten aus Glaswolle, deren Dicke in Abhängigkeit von den an ein gegebenes Objekt gestellten Anforderungen gewählt wird. In den Hallen, in denen eine hohe Isolierfähigkeit gefordert wird, verwendet man Matten mit einer Dicke von 200 mm. Wenn eine hohe Isolierfähigkeit nicht unbedingt notwendig ist, kommt auch eine geringere Dicke – 100 mm – zur Anwendung. Zum Schutz der Matten vor Feuchtigkeit verlegt man auf der Unterseite eine Dampfisolierung aus PE-Folie 0,2 mm.

 

  • Dachmembrane PVC

Konstruktion:
Trapezblechtafeln, befestigt an den Dachpfetten mit Hilfe von Schrauben mit Dichtungsunterlegscheiben aus Neopren. Das Innenblech ist dagegen von der Unterseite mit einer Polyesterfarbe im RAL-Farbton und von der unsichtbaren Seite mit einer Grundierung in grauer Farbe bedeckt.

Isolierung:
Als Isolierung verwendet man am meisten Styroporschaumplatten oder Platten aus harter Mineralwolle, deren Dicke in Abhängigkeit von den an ein gegebenes Objekt gestellten Anforderungen gewählt wird. In den Hallen, in denen eine hohe Isolierfähigkeit gefordert wird, verwendet man Isolierungen mit einer Dicke von 200 mm, in den übrigen Fällen kann man geringere Isolierdicken einsetzen: 150 oder 140 mm. Die Isolierung von der Innenseite wird vor Feuchtigkeit durch eine Dampfisolierung aus stabilisierter PE-Folie 0,2 mm geschützt. Die Oberschicht bildet eine Dachmembrane (Folie) aus PVC.

 

  • Außenblech / weiche Wolle auf einem Glasschleier

Konstruktion:
Die Trapezblechtafeln sind beidseitig mit einer Legierung aus Zink und Aluminium bedeckt und mit Hilfe von Schrauben mit Dichtungsunterlegscheiben aus Neopren an die Dachpfetten aus kalt gebogenen Profilen befestigt.

Isolierung:
Als Isolierung verwendet man Matten aus Glaswolle, die mit zusätzlichen Schichten wie folgt fest verbunden ist: Aluminiumfolie als dampf- und wasserdichte Schicht, Netz aus Glasfasern als Verstärkung sowie ein Vinylbelag in weißer Farbe als sichtbare Schicht. Die Gesamtdicke der Matte beträgt 140 mm. Die Isolierung wird zwischen dem Außenblech und den Dachpfetten angebracht.

 

  • Verbundplatten

Konstruktion:
Die auf den Dachpfetten gestützte Verbundplatte erfüllt eine konstruktive und isolierende Rolle. Die Verbundplatten bestehen aus zwei Stahlblechbelägen sowie aus einem Konstruktions- und Isolationskern. Der Kern kann aus Mineralwolle, PUR -Schaum oder aus Styroporschaum gefertigt sein. Die Beläge der Platten werden aus Stahlblech mit Dicken von 0,5 mm bis 0,6 mm hergestellt und sind mit Polyesterbelägen in den Farben der RAL-Palette bedeckt.